Fashion Week Milano – Day 2

Der zweite Tag brachte viel mehr neue Eindrücke und positive Emotionen. Von morgens früh bis spät abends bin ich auf den Shows, Ausstellungen und Empfängen gewesen. Das Wetter ist warm, die Kollektionen sind heiß und ich vergesse, dass wir schon September haben, da die Kollektionen sommerliche und leichtsinnige Laune übertragen.


Hier einige Eindrücke:

Die erste Show besuchte ich zusammen mit einer Studentin vom Fashion Design Institut, ich bin froh, dass wir solche wichtigen Events in der Modebranche für unsere Studenten ermöglichen können. Die Location war einfach traumhaft: hohe Decken, überall sind große Skulpturen und alles in weiß-apricot mit goldenen Akzenten gehalten. Die Show war von dem Label „Genny“.  Die Chefdesignerin ist eine sehr attraktive Frau, die einen weißen, modernen Anzug trägt. Dazu passend ist auch die Kollektion hell und freundlich, man sieht viele glänzende Stoffe in den Farben Gold und Silber. Daneben gab es auch komplette Outfits in einem kräftigen Korall. Breite Ärmel, weitgeschnittene Schlaghosen, fließende und plissierte Kleider und Blusen waren in der Kollektion zu sehen.

Fashion Genny Fashionweek Milano Spring 2017

Natürlich muss ich auch die Show von Fendi erwähnen. Schon draußen am Eingang warten die Fotografen und Prominenz. Auf der Straße standen Polizisten, die versucht haben Ordnung in die Menschenmenge zu bringen, damit die Strassenbahn fahren konnte. Die Blogger lassen sich fotografieren und posen gerne, Suzi Menkens läuft und achtet nicht mehr auf Fotografen und Anna Wintour mag gar nicht vor der Kamera stehen, schaffte es nicht bis zum Haupteingang und versteckte sich schnell Backstage. Auf dem Laufsteg war wieder Bella Hadid zu sehen, aber dieses Mal mit ihrer Schwester Gigi. Die Kollektion ist einfach schön, besonders haben mich die gestreiften Kleidungstücke angesprochen. Die Streifen werden längs und quer eingesetzt, breit und schmal, in pastell und kontrastreichen Farbkombinationen.

Fendi Fashionweek Milano Spring 2017

In die nächste Kollektion habe ich mich verliebt, sie ist von Luisa Beccaria. Auch hier ist die Location etwas Besonderes: ein technisches Museum von Leonardo da Vinci. Im Eingangsbereich stehen viele Flugzeuge, Lokomotiven, U-Boote – es sieht nicht wirklich nach Fashion aus. Aber dann geht man in den Garten und hier herrscht eine wunderschöne romantische Atmosphäre, genau wie in der Kollektion. In der kompletten Kollektion sind viele Blumen zu sehen, welche an weichen seidenen Stoffen, aber auch an festerem Brokat-Stoff platziert wurden. Hier gibt es genau wie bei Fendi jede Menge gestreifte Kleidungstücke. Die Farbpalette geht von Puderrosa, über Beige, Flieder bis hin zu Mint. Midi und bodenlange Kleider und Röcke bestimmen überwiegend die Kollektion.

Luisa Beccaria Fashionweek Milano Spring 2017