Gruselige Mode

Glamour und Grunge made by Rick Owens

Am 31. Oktober ist Halloween! Mit dem Designer feiern wir das Fest, denn er selbst ist eine mystische Person und das zeigt er auch jede Saison auf den Laufstegen. Die wirklich dunkelsten Looks, die unsere Fashion Welt zu bieten hat präsentiert der Designer, Künstler und Visionär Rick Owens.


Absolut passend sind die Designs von Rick Owens, denn mich könnte im Moment ruhig noch etwas mehr das Halloween- Fieber packen. Pechschwarze, lange Haare, helle Haut, ein großer Mann, immer schwarz gekleidet. Da liegt die Verbindung mit Rock, Grunge und Gotik doch nahe.

Richard Saturnino Owens, besser bekannt als Rick Owens, wurde 1952 als Sohn einer konservativen Familie im kleinen Porterville, Südkalifornien geboren. Er besuchte eine streng katholische Schule, bevor er ein Studium an dem „Otis College of Art and Design“ beginnt und seine Leidenschaft zur Mode erkennt. Besonders fasziniert ist er von den Schnitttechniken und Möglichkeiten einen Look nach seinen Vorstellungen zu kreieren. Er ist ein großer Film-Fan mit einer besonderen Vorlieben für Schwarz-Weiß-Filme aus den 30er Jahren.

1992 gründet er sein eigenes Label mit kunstvollen, handvernähten Lederjacken. Als 2002 erstmals die Vogue auf den jungen Designer aufmerksam wird, startet seine Karriere. Er zieht nach Paris. In der Stadt der Liebe lernt er auch seine Frau kennen, Michele Lamy, eine Französin mit schwarz tätowierten Fingerkuppen und Goldzähnen. Sie ist seine Frau, Muse und kreative Stütze.

Um die Ästhetik der Entwürfe von Rick Owens zu beschreiben, benötigt es so einige Adjektive: „Schwarz“ das ist wohl das erste, was einem in den Sinn kommt. „tiefgründig“, „mysteriös“, „geheimnisvoll“, für einige etwas „unheimlich“. Seine Designs sind einzigartig und auf ihre eigene Art beschreiben sie eine perfekte Unvollkommenheit. Ein Designer, dessen Gothic-Grunge- Looks jetzt schon einen Kultstatus haben. Er selbst beschreibt seinen Stil als „glunge“ – ein Kunstwort aus „Glamour und Grunge“. Die Farbpalette reicht von Schwarz bis Dunkelgrau, in sämtlichen Nuancen und Schattierungen.

Edle Materialien, wie Leder, Pelz, Seide und Kaschmir werden asymmetrisch drapiert. Eleganz bekommen die Designs, durch extravagante Schnitte, offene Säume und zerschlissenen Lederoptiken, aber er ist auch für seine wilden Fashionshows bekannt. Außergewöhnliche Musik erzeugt eine fesselnde Atmosphäre, spektakuläre Inszenierungen und avantgardistische Designs. In der ersten Reihe bei seiner Show zu sitzen ist, wie ein Actionthriller.

Gänsehaut und Herzklopfen gehören dazu und schon einige Wochen vor seinen Shows warten alle gespannt mit welchen Kreationen er wieder überrascht und fasziniert.