Der Einstieg in das Fashion Business

Du bist ein leidenschaftlicher Designer wenn du: erstens, schon in deiner Kindheit mehr Zeit damit verbracht hast deine Barbies zu kleiden, als mit Freunden draußen zu spielen, zweitens, du liest lieber Fashion Magazine als Schulbücher. Und drittens, dein Zimmer sah schon im Alter von 16 Jahren aus wie eine kleine Boutique.


Mit anderen Worten: du warst schon immer verrückt nach Mode! Viele von euch träumen von einem Beruf im glanzvollen Modebusiness, davon ein angesagter Modedesigner zu werden, der neue Olivier Rousteing von Balmain oder der neue Karl Lagerfeld.

Wie viele Türen dir in der Modebranche offen stehen, sehe ich besonders wenn ich die Fashion Weeks rund um die Welt besuche. Hier sieht man, dass sich hinter jedem Label ein großes Team versteckt. Unzählige Mitarbeiter arbeiten an verschieden Aufgaben und haben die Verantwortung für ihre Bereiche. Es ist unglaublich und überrascht mich immer wieder, wie viele Berufs- Möglichkeiten die Modebranche bietet, aber nur wenige sind den meisten bekannt. Das man als Fashion Designer arbeiten kann, wissen die meisten und spätestens seit „Germany’s next Topmodel“ sind die Jobs als Trendscout, Stylist, Make Up- Artist und Modefotograf bekannt.

Doch die Fashion Welt ist noch viel größer! Von den ersten Entwürfen über die Schnitte und Fertigung bis hin zur fertigen Kollektion ist es ein langer, langer wirklich langer Weg. Und dann kommt ja auch noch die Vermarktung und die Fashion Show, die natürlich geplant, organisiert und erfolgreich präsentiert werden muss. Ein Designer steht dann oft selbst noch vor der Kamera und beantwortet die Fragen der Mode- Journalisten.

Wow, da kommt schon eine ganze Menge zusammen und das war eigentlich nur ein grober Überblick über das Modeleben. 

Du bist genauso modesüchtig, wie ich und du weißt ganz genau, deine große Leidenschaft ist Fashion, dann stehen dir so viele Türen offen! Wichtig und die beste Voraussetzung, dass dir ein guter Start in das Modebusiness gelingt, ist ein richtig gutes Modestudium. Denn ehrlich, du darfst dich nicht nur auf deinem Talent ausruhen. Du musst einen siebten Sinn für das Fashion Leben entwickeln. Es ist fast unmöglich, einen Job zu bekommen, ohne eine erfolgreiche Ausbildung in der Hand zu haben. Das Fashion Design Studium dauert in der Regel 4 Jahre. In dieser Zeit lernst du Mode zu illustrieren, du bekommst ein Auge für Farben und Formen, du lernst zu drapieren, Schnitte zu erstellen, deine Kollektion selbst zu nähen und zu vermarkten.

Aber noch wichtiger ist, schon während des Studiums die ersten Schritte in das Fashion Business zu machen. Das Fashion Design Institut zum Beispiel bietet Vorlesungen an, die von erfolgreichen Persönlichkeiten wie der Assistentin von John Galliano oder der Redakteurin der Vogue Deutschland gehalten werden. Diese arbeiten eng mit den Studenten zusammen und entwickeln Konzepte für die Kollektionen. Die Studenten werden gefördert an Wettbewerben teilzunehmen um Preise und Prestige zu gewinnen. Das Fashion Design Institut begleitet die Studenten in das Modebusiness, damit so früh wie möglich Kontakte geknüpft und ein gutes Netzwerk aufgebaut werden kann. Aktiv sein, die Fashion Welt erleben, Fashion Shows besuchen oder Backstage bei den großen Labels mitwirken, gehört zum täglichen Leben eines Studenten am Fashion Design Institut.

Um den großen Sprung zu schaffen, gehört manchmal auch eine Tasse voll Glück dazu. Aber ich bin der Meinung man muss seinem Glück etwas nachhelfen. Also trau dich und mach deine Leidenschaft zum Beruf!!!