Adidas fertigt Bikinis aus Ozeanmüll

Die gigantische Sportmarke Adidas kooperiert auch dieses Jahr wieder mit Parley for the Oceans, einer Umweltgruppe, die sich besonders auf Ozeane spezialisiert hat. Vor kurzem präsentiert Adidas die neue Bikini- Kollektion, die ausschließlich aus recycelten Ozeanabfällen hergestellt wurde.

Adidas säubert unsere Meere

Unsere Meere sind voll von Müll, Plastikflaschen und unzähligen Plastiktüten. Aus der Zusammenarbeit von Adidas und Parley ist eine tolle Bademode entstanden. Für uns Frauen gibt es einen super sportlichen Badeanzug und für die Herren ist eine Schwimm-Shorts dabei. Jedes Teil ist zu fast 100% aus recycelten Ozean- Abfällen.

Wie das unseren Ozeanen hilft?

Eine unglaublich große Menge an Kunststoffabfällen treibt durch unsere Ozeane. Der meiste Müll sammelt sich an einem Ort, dem „Vortex“, das ist die Stelle zu der alle Meeresströmungen führen. Und wir alle wissen, Plastik kann nicht abgebaut werden. Der Müll verbleibt also für immer in unseren Meeren, es sei denn wir fischen ihn heraus, recyceln ihn und werfen keinen neuen Müll rein. Die Menge an Ozeanmüll tötet jedes Jahr unzählige Tiere und stellt ein großes Problem dar, auch wenn wir an den Klimawandel denken. Aber die Suche nach Möglichkeiten, diese Abfälle aufzuräumen und sinnvoll zu nutzen, ist ein wirklich toller Schritt in die richtige Richtung.