Das erste schwarze Model auf dem Laufsteg

Das die Modebranche früher mal so verklemmt war, können wir uns heute nicht mehr vorstellen.


Bis in die 60er Jahre wurden keine schwarzen Models für den Catwalk gebucht. Zum Glück hat sich das bis heute verändert. Wir kennen die Modewelt als das Paradies für das Besondere und Einzigartige. Aber bis hier hin war es ein langer Weg und es braucht immer Mutige die gegen den Mainstream laufen. Das Fashion so offen und frei ist, verdanken wir den großartigen Mega Brands Paco Rabanne und Yves Saint Laurent.

Yves Saint Laurent

Es ist soweit 1962 präsentiert Yves Saint Laurent seine Frühjahr / Sommer Kollektion an schwarzen Models. Der Couturier liebt das Besondere und Frauen mit einem starken Auftreten. Die Eigenschaften findet er in Fidelia, sie ist die erste Schwarze, die für ihn über den Catwalk läuft. Danach viele weitere wie Somali Iman, Alex Wek und Rebecca Ayoko. Rebecca Ayoko zählt auch zu einer seiner wichtigsten Musen.

Naomi Campbell schafft es 1987 zum ersten Mal auf das Cover der amerikanischen Vogue. Sie trägt eine ausgefallene Bluse von Yves Saint Laurent. Das Design betont die Taille stark und ist mit Blumen, Federn und Stickereien verziert.

Paco Rabanne

Der spanische Designer Francisco de Rabanne ist ein Avantgardist. Er bricht schon immer sämtliche Regeln und Traditionen. 1964 präsentiert er ein Hochzeitskleid, aus weißem Plastik gefertigt an einem schwarzen Model. Damals löste Paco Rabanne mit dieser Couture Show einen Skandal aus, denn leider waren viele Kritiker der Meinung, die Haute Couture wäre nur etwas für weiße Frauen.

Giannina Oteto

Jedes Jahr laufen neue und hübsche Models über die Laufstege und auch 2017 sehen wir einige davon. Ein Mädchen ist mir direkt aufgefallen: die bezaubernde Giannina Oteto. Als Model stand sie schon für einige Fotostrecken und für eine Kampagne von Adidas vor der Kamera.

Wir können uns das Fashion Business ohne eine uneingeschränkte Vielfalt nicht vorstellen. Nicht nur schwarze Models, auch andere Ethnien sehen wir heute auf alle Laufstegen der Welt. Wir lieben Mode und am liebsten so besonders wie nur möglich.