Jeansjacken im Sommer 2017

Sie ist ein Klassiker, zeitlos und funktioniert mit allem. Jeansjacken sind das wichtigste It-Peace im Sommer 2017. Jedes Fashion Mädchen weiß, die Jeansjacke verleiht einem Look das gewisse Etwas. Ob in Kombination mit einer Skinny Jeans und einem einfachen T-Shirt oder mit Kleid oder Rock.

Sie ist die klassische Sommerjacke und verleiht meinem Look immer einen Hauch „Old – School“. Das ist wohl ein Grund warum ich Jeansjacken so gerne trage. Sie lässt sich zu meinen hunderten Outfits kombinieren. Das ist einfach Tatsache. Die Jacke kann entspannt übergelegt werden ohne das man sich Gedanken machen muss „Passt das jetzt überhaupt?“ Ja, die Jeansjacke funktioniert zu fast jedem Look.

Die Modewelt feiert die coole Jeansjacke jede Saison

Jeansjacken sind so vielfältig und abwechslungsreich. Mal kurz, mal lang, mit Pailletten verziert oder mit lustigen Pins. Auch bei den Ärmeln gibt es so einige Passformen. Stars tragen ihre Jeansjacke sogar mit abgeschnittenen Ärmeln. Celebrities lieben sie und Fashionistas ebenso!

Jeansjacke von Jean Paul Gaultier

Wenn du Eleganz liebst, dann mach dir keine Sorgen, denn sogar während der Haute Couture Week laufen die Jeansjacken den Runway auf und ab. Am letzten Tag der Haute Couture Week präsentierte Jean Paul Gaultier seine neuesten Designs. Ganz klar ist hier Nostalgie in der Luft – die Kollektion ist deutlich aus den 60ern bis zu den 80er Jahren inspiriert. Dazwischen ein ausgefallenes Denim-Teil. Die super kurze Jeansjacke betont besonders den Oberkörper und die Schultern. Sehr gut harmonieren die unterschiedlichen Blaunuancen miteinander. Nähte und Bündchen heben sich durch die helle Färbung vom Design ab und verleihen der Jeansjacke eine starke Optik.