Warum passen Weiß und Schwarz so gut zusammen, obwohl es Gegensätze sind?

Karl Lagerfeld sagte einmal: „Weiß und Schwarz sieht immer modern aus!“ Nur wenige Farben wurden in der Mode so viel verwendet wie Schwarz oder Weiß. Alleine und in Kombination gehören die beiden Farben zu unseren liebsten Klassikern. 

Doch warum harmonieren die beiden Farben so gut miteinander, obwohl es doch eigentlich Gegensätze sind?

Die Farben Weiß und Schwarz wurden schon immer als Kontrast betrachtet. Sie symbolisieren das Gute und Böse oder Licht und Dunkelheit. In der Fashion Welt wurde dies auch durch den Dresscode deutlich. In vielen Kulturen steht die Farbe Weiß für Unschuld und Reinheit und Schwarz hingegen für Trauer und Tod. Und wie sieht das in der Mode aus? Da die beiden Farben tief mit unserer Kultur verwurzelt sind, sind Schwarz und Weiß vor allem in der Mode nicht nur eine klassische, sondern auch eine zeitlose Farbkombination.

Weiß und Schwarz

Wo Schwarz getragen wird, kombiniert man dazu eben Weiß. So begann sich der Schwarz- Weiß- Look von heute zu entwickeln. Ich denke da spielt die Tatsache: „Gegensätze ziehen sich an!“ eine große Rolle. Der Grund warum die beiden Farben so gut miteinander funktionieren hat mit dem starken Kontrast zu tun. Einfach gesagt handelt es sich bei der Farbkombination um einen Hell- Dunkel- Kontrast. Beide Farben ergänzen sich und das Schwarz- Weiß wirkt super strahlend. Die Farben sorgen für den größtmöglichen Kontrast den es gibt.