Die perfekten 24 Stunden in Paris

Den ganzen Tag über bis spät in die Nacht pulsiert das Leben in Paris auf den Boulevards, in den Parks, Boutiquen, Restaurants, sowie in den Clubs und Kneipen.

Morning routine in Paris

Doch vor 9 Uhr am Morgen ist Paris wie ausgestorben! Wo sind denn die ganzen Pariser am frühen Morgen? Zur morgendlichen Routine eines jeden Parisers gehört einfach das frisch gebackene Croissant. Wenn man frühmorgens eine Bolangerie betritt, duftet es dort schon köstlich nach frisch gebackenen Croissants und Baguettes. Deshalb solltet ihr unbedingt euer „petit déjeuner“ vor neun Uhr mit einem heißen Kaffee oder Kakao genießen.

Ein kleiner Tipp: das leckerste französische Butter- Croissant bekommt ihr bei Benjamin Turquier, die Bäckerei findet ihr im 3. Pariser Arrondissement.

Um 13:30 Uhr treffen wir uns in der Peruaniche Perle

Von aussen wirkt diese Location relativ unscheinbar, innen ziemlich einfach. Aber lasst euch nicht täuschen, sie hat einiges zu bieten. Die Gerichte sind so lecker und ausgefallen. Máncora – ist ein kleiner Geheimtipp für Paris-Reisende. Ich habe das Restaurant auf Empfehlung besucht. Und ehrlich gesagt, stand ich erstmal vor der Tür und fragte mich selbst, ob es das richtige Restaurant sei, das mir empfohlen wurde, weil es auf den ersten Blick nicht gerade charmant wirkt.

Máncora ist ein sehr kleines Restaurant mit einem besonderen Charakter und unglaublich leckeren Gerichten aus außergewöhnlichen Kombinationen aus Fisch und Meeresfrüchten. Das Essen wird hübsch angerichtet und zum Beispiel mit echten Blumen dekoriert. Wie in einem Sterne-Restaurant leistet das Team tolle Arbeit. Der Unterschied zum Gourmet-Restaurant ist der Preis! Für Pariser Verhältnisse bietet Máncora seine Gerichte zu echt fairen Preisen an.

Unbedingt probieren muss man Cebiche – eine peruanische Spezialität aus rohem Fisch. Es gibt natürlich viele unterschiedliche Speisen, gegrillt, gebraten, geräuchert. Hier kann man toll zu Mittag essen, auch ohne Tischreservierung. Abends ist das Restaurant bis auf den letzten Platz besucht. Dann muss man vor der Türe warten bis endlich ein Tisch frei wird.

Kunst und Fashion zu einem Dinner genießen

Ja klar, wenn man schon in der Stadt der Mode ist, will man sich auch inspirieren lassen. Wie findet ihr das: Fashion und Kunst und dazu noch leckeres Essen? Klingt super! Das RENOMA CAFE GALLERY ist ein toller Ort an dem man einen schönen Abend verbringen kann.

In einer gemütlichen Atmosphäre kann man köstliche Leckereien genießen und verschiedene Künste betrachten. Modefotografien, Illustrationen und Gemälde von amerikanischen Künstlern zieren das Bistro. Ein Besuch lohnt sich vor allem donnerstags, freitags oder samstags, wenn Live Musik gespielt wird.

 

Neben Shopping, Ausstellungen und Museen gönnt euch kleine Entspannungspausen und genießt den Pariser Lifestyle. Tolle Schnappschüsse sind in jedem Fall garantiert.