Show in einer Sehenswürdigkeit, L’Oratoire du Louvre

Die eigene Kollektion in einer Kirche präsentieren! Die Models laufen auf dem langen Catwalk mitten durch das Gotteshaus, zwischen prunkvollen Säulen und künstlerischen Fenstern. 

Am Höhepunkt der Fashion Week wird mir wieder eines klar: Paris ist etwas Besonderes! Alle, die schon einmal in Paris waren, wissen wovon ich spreche. Man wird einfach von dem Lifestyle gefesselt. Wenn hier Fashion Week ist, gibt es immer etwas Neues zu entdecken, Trends, Styles, Kollektionen und manchmal die ausgefallensten Locations. Orte, die man sonst so niemals sehen würde.

Die Location muss zur Kollektion passen!

Vetements ist das Label auf das alle Fashionistas schauen. Verrückte Designs und noch verrücktere Stylings machen das Trend Label so besonders. Die Kollektionen sind super kreativ und revolutionär! Und wo präsentiert Vetements die Looks? Passend zur Kollektion wird die Location ausgesucht. Die letzte Fashion Show hatte Vetements in der „amerikanischen Kathedrale“ in Paris. Alles gehört zu einem Konzept, denn genauso mystisch und düster wie die Kollektion wirkt, ist die Atmosphäre in der Kathedrale.

Und auch Michalsky folgt dem Trend. Wir kennen ihn als Top Designer und aus dem TV. Denn dort sitzt er für GNTM-2017 in der Jury. Michalsky zeigte seine Kollektion für das Frühjahr 2017 in der Zinoskirche mitten in Berlin. Ausgefallene Mode braucht eben einen genauso ausgefallenen Platz, um präsentiert zu werden.

Julien Fourne der angesagte Couture Designer präsentierte in diesem Jahr sogar zum zweiten Mal in der L’Oratoire du Louvre. Gleich einen Tag nach seiner Show haben die Absolventen des Fashion Design Instituts ihre Kollektionen in der Kirche präsentiert. Die L’Oratoire du Louvre ist eine wunderschöne und prachtvolle Kirche. Die langen Wege zwischen den Säulen werden dann zum Catwalk. Die Kirche mit den hohen, künstlerisch gestalteten Decken ist der perfekte Ort um innovative und kunstvolle Kollektionen und Stylings zu präsentieren.