Mit wenig Haut viel Stil zeigen

Im Sauerland geboren und aufgewachsen, in Düsseldorf studiert und nun zeigt das 23-Jährige Designtalent Sina Dillenberger ihre Entwürfe zum ersten Mal ganz offiziell während der Couture Fashion Week in Paris. 

Mode machen, das war immer ihr Traum. So führte eines zum anderen und das Modestudium am Fashion Design Institut in Düsseldorf nahm seinen Lauf.

Besonders inspiriert durch die deutsche Designerin Jil Sander entstanden so Semester für Semester Kollektionen mit ausgefallenen, dennoch aber tragbaren Schnitten. „Mode soll Spaß machen und die Trägerin soll sich in meinen Teilen wohlfühlen – In meinen Augen macht Mode, die unbequem und nicht tragbar ist, wenig Sinn“, so Dillenberger.

Thoughts of a Designer

Ihre Abschlusskollektion trägt den Namen „Arctic Halo“- inspiriert von den Farben und Strukturen der Arktis. Auch hier legt die Jungdesignerin besonders großen Wert auf ausgefallene und moderne Schnitte. Oversized Looks, die dem Träger ein angenehmes Tragegefühl ermöglichen und ihn dennoch modisch in Szene setzen. Gleichzeitig hat sich die Absolventin mit ihrer Kollektion dem Thema Global Warming gewidmet – ein Herzensprojekt.

„Die Arktis und ihre Landschaft sind stark bedroht. Wir alle können etwas tun, um die derzeitige Situation zu verbessern und zu ändern. Mit meiner Abschlusskollektion möchte ich darauf aufmerksam machen und Leute zum Nachdenken und Handeln anregen.“

Eine weitere Besonderheit sind die aus Plastik und Frischhaltefolie gefertigten Accessoires. Ebenfalls mit einer Botschaft versehen, versucht die 23-Jährige mit der Verwendung dieser umweltgefährdenden Materialien erneut auf die Problematik der Artktis aufmerksam zu machen.

„100 Milliarden Plastiktüten werden in der EU jährlich verwendet, ca. acht Milliarden davon gelangen durch achtloses Wegwerfen in die Ozeane und gefährden dort lebende Tiere und Pflanzen“, so die junge Designerin. Ein Thema das Sina Dillenberger intensiv beschäftigt und in ihrer kompletten Kollektion präsent ist.

Modern umgesetzt und am Puls der Zeit, versucht sie durch ihre Mode auf die Problematik aufmerksam zu machen und so den ersten Schritt für eine bessere Zukunft zu öffnen. Frauen, die klassische und ausgefallene Teile lieben und modisch gern experimentieren sind perfekt für die kreativen Entwürfe der Designerin.

Da die Farben einheitlich und neutral in überwiegend blauen und weißen Tönen gehalten sind, passen ihre Kreationen zu unterschiedlichsten Hauttypen und werden so zu einem begehrten Must-Have für viele modebegeisterte Frauen.

Wo es sie nach dem Abschluss ihres Studiums hinführt, ist noch offen. Die junge Frau weiß dennoch jetzt schon, dass eine Selbständigkeit für sie keine Option ist. In der Modewelt Fuß fassen, wird das kreative Designtalent Sina Dillenberger definitiv. Die Präsentation ihrer Kollektion während der Pariser Couture Fashion Week ist der erste Schritt in ein erfolgreiches Leben als angesehene Modedesignerin – und wer weiß: Vielleicht sehen wir Sina ja bereits bald als Designerin bei ihrem Vorbild Jil Sander.

Text von Pia Maasberg

© Jennifer Fischer