CHANEL, PRADA, GUCCI – Nur das Beste vom Besten

Geld, Geld und noch mehr Geld!!! Um Geld und zwar wirklich viel Geld, drehte sich in den 80er Jahre alles. 

Geld, Geld, Geld, das ist anscheinend alles gewesen, woran die Menschen gedacht haben. Dass das Leben in den 80er Jahren eher ein wildes Abenteuer war, haben wir schon aus den Geschichten unserer Eltern entnehmen können. Aber das es so verrückt zuging konnte keiner von uns erwarten. Aus modischer Sicht hat das Jahrzehnt so einiges hervorgebracht. Es ist die Zeit der Supermodels wie Cindy Crawford und Claudia Schiffer. Glänzende Leggings, Leoprint, knallige Farben, viel Schminke und hoch toupierte Haare, machen den wilden Look der 80er berühmt.

© Gucci

Geld macht sexy?! Die Frauen gönnten sich so einiges, denn es gab nichts wichtigeres als ihr Aussehen. Man gab unglaublich viel Geld aus für Kleider, Schuhe, Taschen und alles was dazu gehört. Alles sollte perfekt zusammen passen!

Nur das Beste vom Besten

Am liebsten trug man die teuersten Marken: CHANEL, PRADA, GUCCI – Eben nur das Beste vom Besten. Das wollte man natürlich auch der Welt zeigen. Kein Wunder also, dass die Logos zu einem echten Fashion-Hype wurden. Sie waren ein Statussymbol und wurden auf jeden noch so kleinen Zentimeter gestickt oder gedruckt, damit jeder weiß, was man gerade trägt.

© Dolce & Gabbana

Wer sich einen kompletten Look der teuren Labels nicht leisten konnte, kaufte sich mindestens ein schickes Accessoire. Zum Beispiel einen Rucksack mit dem glitzernden Logo von Prada oder eine Louis Vuitton Handtasche. Damit eben solche Accessoires wertvolle Eyecatcher sind, wurden sie gerne in grellen Farben getragen. Ein wichtiger Fashion-Trend aus den 80er Jahren sind daher auch leuchtende NEON-Farben.

Mit Gucci, Dolce & Gabbana und CHANEL erleben die 80er Jahre heute ein echtes Revival. Das einfache Gucci T-Shirt mit großem Logo ist in diesem Sommer für viele Fashionistas das Lieblings-Basic.