Einmal um die Welt – In Berlin

Bald ist es wieder soweit: Die Bazaar Berlin öffnet ihre Tore vom 8. bis 12. November. Mit dabei: Unsere fünf Gewinner der MEDC in Kambodscha. 

Die Bazaar Berlin ist eine beliebte internationale Verkaufsmesse für Kunsthandwerk, Design, Naturwaren und Fair-Trade-Produkte. Etwa 500 Hersteller und Händler werden in diesem Jahr aus mehr als 60 Ländern anreisen, um ihre Produkte in Berlin vorzuführen. Mit dabei sind fünf Teilnehmer eines Modedesign Kurses unserer Modeschule in Phnom Penh, Kambodscha.

© Samnang Kang (Khmer Creations)

„Wo Einkaufen selbst ein Geschenk ist.“ – Bazaar Berlin

Egal ob Kunst, Design oder Kosmetik – Auf der Bazaar Berlin findet jeder, was er sucht. Ein vielfältiges Angebot aus aller Welt wird uns durch die Hallen wie in einer verwunschenen Welt, begleitet von dem Flair jeder Nation, führen und träumen lassen.

© Bazaar Berlin

Von Kambodscha nach Berlin

Das Modern Ethnic Design Center (MEDC) wird in diesem Jahr unter der Leitung von Annes Lonnes, deutsche Modedesignerin und ehemalige Absolventin des Fashion Design Institut, fünf Teilnehmer von Phnom Penh nach Berlin einreisen lassen, um dort ihre neuesten Kollektionen auf den internationalen Markt schicken zu können. Ziel ist es, traditionelle Mode aus Asien auch im europäischen Raum, unter Berücksichtigung des Konsumverhaltens, zu vertreiben. Die Entwürfe sind modern-ethnisch, konventionell, zeitlos und im Alltag individuell kombinierbar, also ideal an die Ansprüche der europäischen Kundin angepasst.

© Seila Polham (Khmer Artisanry)

Mit Herz und Verstand

Da Nachhaltigkeit ein großes Thema für die Jungdesigner ist, ist die Bazaar Berlin der ideale Ort, um dort hochwertige, exotische Waren zu präsentieren. Neben Bekleidung, Schmuck und Accessoires werden auf der Messe ebenso Heimtextilien, Naturwaren, Dekorationsartikel, Nahrungs- und Genussmittel, sowie touristische Angebote vorgeführt.

Seila Polham, Sam Ath Cheng, Vannary San, Samnang Kang und Sophearac Try sind die glücklichen Gewinner des MEDC Awards. Durch traditionelle Seiden- und Baumwollwebereien, nachhaltige Materialfärbung und viel Handarbeit, werden sie auf der Messe in Berlin nicht nur überzeugen können, sondern erhalten die Traditionen aufrecht, werben international dafür und helfen somit das Einkommen der Frauen in ländlichen Provinzen zu sichern.

Wir wünschen allen Teilnehmern eine erfolgreiche Messezeit und können es kaum abwarten, endlich die Bazaar Berlin besuchen zu können.

© MEDC

 

Beitragsfoto: © Bazaar Berlin