24/7 im Fashion Business

In der Mode Branche kommt es auf die richtigen Kontakte an. Das Fashion Business scheint für viele am Anfang riesengroß zu sein, aber ist man einmal angekommen, merkt man schnell, wie klein die Welt doch ist.

Laura Grote ist eine junge Fashion Designerin aus Düsseldorf. Ihre große Liebe für Mode entdeckte sie schon früh in ihrer Kindheit. Sie stylte und verkleidete sich und ihre Mitmenschen gerne und erfand zu jedem Outfit eine Geschichte. Ihre ersten Schritte in der Modebranche startete Laura bereits mit 16 Jahren, als sie ihre Ausbildung als Bekleidungstechnische Assistentin startete. Nach ihrem erfolgreichen Abschluss baut sie nun am Fashion Design Institut auf ihre erlernten Fähigkeiten auf.

© Modelpool

Laura hat schon viele Prominente getroffen, der persönliche Kontakt zu den Großen im Business ist ihr sehr wichtig. Deswegen ist sie viel unterwegs und reist von Event zu Event.

Inna: Wenn es im Fashion Business darum geht etwas zu erreichen, fallen oft die Begriffe Netzwerk und Vitamin B. Wie wichtig sind für dich die richtigen Kontakte?

Laura: Die richtigen Kontakte sind heutzutage sehr wichtig, gerade in der Modebranche. Hier arbeitet man immer mit einem Team zusammen, das aus verschiedenen Bereichen kommt, wie Models, Visagisten, Fotografen, Mediendesigner etc. Man sollte also immer offen sein für interessante, neue Kontakte.

Inna: Du bist selbst sehr engagiert und reist viel. Schon oft haben wir uns zufällig bei Fashion Events getroffen. Egal ob Fashion Shows in Düsseldorf, Fashion Week in Paris oder Aftershow Partys in Berlin – Du bist überall dabei.

Laura: Für mich sind Fashion Events, Festivals und Shows besonders interessant. Hauptsächlich betrachtet man die Modewelt im Internet. Doch ich finde es super auch persönlich mit den Menschen, die dort hinter stehen in Kontakt zu treten und die kreierten Kollektionen mit eigenen Augen zu betrachten.

Fashion Life worldwide

Inna: Was war für dich das Highlight?

Laura: Mein persönliches Highlight hatte ich dieses Jahr im April, als ich an einem Workshop in London teilnehmen durfte bei einer meiner Lieblingsdesignerinnen: Jane Bowler. Der Workshop fand im kleinen, persönlichen Kreis statt, sodass man nicht nur verschiedene Techniken, Tipps und Tricks von ihr lernen, sondern sich auch mal entspannt mit ihr austauschen konnte. Natürlich habe ich das lange Wochenende gleich genutzt zur Stadtbesichtigung und mir einige Design-Ausstellungen angeschaut.

Inna: In Europa gibt es ja viele Mode-Metropolen: Paris, Mailand, Berlin, etc. Welche ist denn deine Lieblings-Modestadt und warum?

Laura: Alle diese Städte sind wunderschön und jede ist auf ihre Art einzigartig. Ich lernte jahrelang die französische Sprache, machte Praktiken in kleinen Ateliers und Sprachkurse, und wurde so zu einem riesigen Frankreich-Fan. Doch bin ich offen für Neues und lerne momentan am Fashion Design Institut auch Italienisch. Jede einzelne Metropole hat einen anderen Mode- und Lifestyle, doch ich habe noch nicht alles gesehen, sodass ich mich auch noch nicht festlegen möchte.

© Constantin Stein

Inna: Was gefällt dir besonders an der Fashion Branche?

Laura: Die Vielfalt! Sie überrascht dich jeden Tag aufs Neue und natürlich, dass sie so international ist.

Inna: Was oder wer inspiriert dich bei deiner Arbeit?

Laura: Als Inspiration schaue ich mir sehr gerne Licht- und Lasershows an. Sie zeigen mir nicht nur so unendlich viele Farben, sondern die verschiedensten Formen und sie geben mir die passende Musik zum Arbeiten.

© Constantin Stein

So sieht die Zukunft aus…

Inna: Worum geht es in deiner neuesten Kollektion?

Laura: Die neue Kollektion erschien im September und besteht aus Macramé Gewebe. Das ist eine Knüpftechnik, die ich selbst hergestellt habe. Ihr dürft also nicht nur auf die Form, sondern auch auf den „Stoff“ gespannt sein. Verfolgen könnt ihr alles auf meiner Website www.gibizarre.com und bei Instagram unter „gibizarre“ .

Inna: Lieben Dank Laura für das offene Gespräch. Deine Kollektion ist sehr schön geworden und wir freuen uns schon jetzt darauf mehr von deinen Designs zu sehen und wünschen dir viel Erfolg bei deiner Umsetzung. Ich bin mir sicher, dass wir uns spätestens bei den nächsten Fashion Events wieder sehen werden.

Laura: Vielen lieben Dank Inna, bis zum nächsten Event.