In den Startlöchern zu etwas ganz Großem

Er war mit in Paris und Düsseldorf, verfolgte all unsere Highlights. Wir alle kennen ihn, denn er ist DER Fotograf hinter den wunderschönen Aufnahmen der Modenschauen des FDI.

Bernd Miszczak ist seit Jahren begeisterter Fotograf. In seiner Heimatstadt Neuss hat er sich schon einen hoch angesehenen Namen gemacht und erhält regelmäßig Aufträge zu den vielseitigsten Projekten. Für Auftragsarbeiten gründete er 2016 ein Unternehmen für Mediendesign und Fotografie. Der Autodidakt hat seine Schwerpunkte in den Bereichen Sport, Fashion, People und Lifestyle gelegt.

Bist du nicht der „MISZCZAK Medienkonzepte“ ?

In einem persönlichen Gespräch haben wir einen Einblick in seine bunte Welt der Fotografie bekommen.

Dynamisch dem Traum entgegen

Lieber Bernd, auf Events bist du bereits ein sehr willkommener Stammgast. Ich habe gehört, dass du nun deinen Schwerpunkt erweiterst und zusätzlich in die People- und Fashion-Fotografie gehst. Was hat dich dazu bewegt Fotograf werden zu wollen und wie rasant wurde dein Hobby zu einer echten Berufung?

Bernd: Während meiner Ausbildung zum Schaufenstergestalter kam ich erstmalig in Kontakt mit der Fotografie. Mit der Zeit wuchs mein Interesse an dieser so sehr, dass ich mir mit meinem ersten Gesellenlohn eine eigene Spiegelreflexkamera kaufte. Über die üblichen Familienfotos hinaus suchte ich mir immer wieder neue Objekte, die ich fotografisch festhielt. Durch meine aktive Tätigkeit im Redaktionskreis einer Vereinszeitung häuften sich die Nachfragen für Events, für deren Berichte ich das entsprechende Fotomaterial zur Verfügung stellte. Die Resonanz war sehr positiv, sodass mich immer mehr Anfragen erreichten und ich mich schließlich dazu entschloss, ein eigenes Unternehmen zu gründen.

Show Me 2017, Düsseldorf | Drapage-Kreationen aus dem 2. Semester

Mit deinen Fotos von der „Show Me“ machst du die Studentinnen und Studenten unserer Schule sehr glücklich, denn so bekommen sie viele schöne Erinnerungen von ihrem teils ersten großen Auftritt vor Publikum. Was ist für dich das Besondere an einer Modenschau und inwiefern beeinflusst dich die dort gezeigte Mode?

Bernd: Meine Aufgabe ist es nicht nur eine Erinnerung zu schaffen – Mit meinen Arbeiten möchte ich den aufstrebenden Talenten auch die Möglichkeit geben, die Kollektionen einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Mich persönlich motiviert an der Mode, dass ich die Grundidee des Designers unterstreichen und in das richtige Licht setzen kann.

Graduation Show, Paris | Designs: Seyma Darama & Deirdre Fay Kus

Mit Leidenschaft und Spaß zum Endprodukt

Du hast bereits zwei Kollektionen unseres Abschlussjahrganges fotografieren dürfen. Was gefällt dir an dem Arbeiten mit Jungdesignern besonders und wie kannst du deine eigene Note in das Gesamtbild einbringen?

Bernd: Ich war beeindruckt, wie die angehenden Designer ihre gestellten Aufgaben umgesetzt haben. Schon beim ersten Projekt hat sich mein Eindruck bestätigt, dass jeder am Set sein Bestes gibt. Die Arbeit der Jungdesigner ist beachtlich: Nicht nur, dass sie wunderschöne, aufwendige Designs kreiert haben – Tagelang erstellen sie im Vorfeld ein kreatives Team und suchen die perfekte Location, um das Shooting im idealen Licht getreu des Konzeptes festzuhalten. Gemeinsam erarbeitet man ein Endprodukt, auf das alle mit einem Lächeln blicken können. Für mich ist es eine schöne Bestätigung, wenn alle Beteiligten des Shootings meine Aufnahmen für ihre jeweiligen Semesterarbeiten und Social Network Kanäle verwenden.

Design: Anne Lonnes

Für schöne Aufnahmen ist dir kein Weg zu weit. Wie kommst du mit deiner Fotografie herum und was war dein bisher größter Erfolg?

Bernd: Oh ja, die verschiedenen Events, bei denen ich gearbeitet habe, führten mich bereits an die Rennstrecke des Nürburgrings, nach Maastricht zum „Fashion Clash Festival“, ans Meer für eine romantische Hochzeit und natürlich zur Abschlusspräsentation der Abschlussklasse des FDI nach Paris. Weniger spektakulär, doch auch sehr interessant, waren die Arbeiten direkt in lokalen Unternehmen. Zu meinen bisher größten Erfolgen zähle ich unter andrem die neueste Veröffentlichung meiner Fotografien im „ELEGANT Magazine“.

ELEGANT Magazine | Cover & Fotostrecke | Design: Carina Miszczak

Das Funkeln in den Augen

Bald eröffnet dein erstes eigenes Fotostudio. Inwiefern wird sich dein Alltag damit verändern und welche Ziele verfolgst du?

Bernd: Ja, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Ich plane mein Angebot für kommerzielle Aufträge von Kunden, ohne eigener passender Location, zu erweitern. Auch bietet mir das Studio die Möglichkeit, gerade bei der People-Fotografie, einen höheren künstlerischen Ausdruck zu verleihen.

Lieber Bernd, wir wünschen dir viel Erfolg für dein erstes eigenes Fotostudio und freuen uns schon jetzt auf weitere wunderschöne Werke von dir! Wir sehen uns auf der „Show Me 2018“!

Fotos: © MISZCZAK Medienkonzepte | Beitragsfoto: Design: Carina Miszczak