Für die Mode durch die ganze Welt reisen

Heute Kolumbien, morgen Düsseldorf, übermorgen New York. Und was kommt dann?

Für sie ist kein Weg zu weit: Karin Molina kam aus Kolumbien (Südamerika) nach Deutschland um am Fashion Design Institut Modedesign studieren zu können. Nun war sie für ein Auslandspraktikum bei Dennis Basso in New York. Was die 22-jährige Jungdesignerin zukünftig noch vor hat, erzählt sie uns in einem persönlichen Gespräch:

Karin Molina | Karin und eine Kollegin bei der großen Show in New York

Der Traum vom Fashion Design

Liebe Karin, um Modedesign studieren zu können bist du extra nach Deutschland gezogen. Erzähl doch mal, wo kommst du ursprünglich her und was hat dich am Fashion Design Institut speziell angesprochen?

Karin: Ich komme aus Kolumbien, aber meine Herkunft ist eine Mischung aus kolumbianischer und deutscher Abstammung, weil mein Vater Kolumbianer und meiner Mutter Deutsch-Kolumbianerin ist. Ich wollte schon als Kind eine Fashion Designerin sein. In meinem achtzehnten Lebensjahr kam ich nach Deutschland um ein Jahr später das Studium hier in Düsseldorf am FDI zu beginnen. Ich bin sehr glücklich darüber, dass mein Lebensweg in diese Richtung geht!

Dennis Basso, New York | Kreationen

Was macht deine Mode aus? Hast du einen bestimmten Stil oder Vorbilder, die dich inspirieren?

Karin: Mein Stil ist eine Mischung zwischen Avantgarde und tragbarer Kleidung. Für mich ist die Mode eine Art der Kunst und mein größtes Vorbild sehe ich in Alexander McQueen.

Dennis Basso, New York | Verarbeitung von Stickereien

Mit Passion

Was macht dir am gesamten Design-Prozess am meisten Spaß?

Karin: Ich muss zugeben, dass mir die meisten Elemente vom Design-Prozess viel Spaß machen. Wenn dies mal nicht der Fall ist, versuche ich es trotzdem immer weiter, denn was man mit Hingabe macht, bereitet einem dennoch letztendlich viel Spaß.

Dennis Basso, New York | Fitting

Du bist nicht nur für dein Studium weit gereist, sondern hast dich auch für ein Praktikum bei Dennis Basso in New York entschieden. Verrätst du uns, wie deine Zeit dort aussah? Was waren deine Aufgaben und was hast du aus der spannenden Zeit mitgenommen?

Karin: Wow, das ist eine gute Frage, ich habe super viel Spaß gehabt aber auch sehr viel gearbeitet. Ich habe versucht jedem in der Firma zu helfen, deswegen habe ich auch von allem ein bisschen mitbekommen und auch sehr viel gelernt. Alle waren sehr nett. Die Firma gehört einer Familie, weshalb mit der Zeit auch alle wie eine Familie für mich wurden. Ich hatte auch die Möglichkeit, an zwei großen Veranstaltungen teilzunehmen, zum Beispiel ein Shooting von einer Kollektion, die bei Vogue Runway zu sehen ist (Resort 2018) und ich konnte auch eine große Show am Ende des Praktikums in dem Hotel Plaza in NY (Spring-Summer 2018), erleben. Ich bin sehr begeistert über dieses von mir durchgeführte Praktikum, deshalb vermisse ich es auch!

Dennis Basso, New York | Shooting für VOGUE Runway

Das große Ziel vor Augen

Wir sind hin und weg von deinem Mut, deiner Willensstärke und deinem Spaß am Kreieren. Du machst schon in wenigen Monaten deinen Abschluss am Fashion Design Institut. Hast du bereits jetzt eine Idee, was du nach deinem Studium machen möchtest? Wirst du in Deutschland bleiben?

Karin: Deutschland hat mir sehr viele Türen weit geöffnet und gerade deswegen bin ich da, auch um einen ganz besonderen Teil von mir kennenzulernen: Die Kultur und die Sprache. Aber dennoch denke ich, dass ein Kapitel meines Lebens, nach meiner Ausbildung in Deutschland, zu Ende geht. Ich möchte gerne andere Orte besuchen, mit der Hoffnung, dass ich irgendwo eine Firma wie Dennis Basso antreffe und dort arbeiten kann, um weiterhin Erfahrungen zu sammeln, sodass ich danach mein Label gründen kann. Ich bedanke mich ganz herzlich!

Dennis Basso, New York | Pelzverarbeitung

Liebe Karin, wir haben einen Einblick in dein Praktikumszeugnis bekommen. Hier haben wir gesehen, dass du eine der besten Praktikantinnen warst! Du hast das Unternehmen überzeugt und kannst mächtig stolz auf dich sein! Der weite Weg hat sich gelohnt. Wir sind gespannt, wo es dich zukünftig hin verschlägt und hoffen, weiterhin spannende Einblicke in deinen Karriereweg zu bekommen! Viel Erfolg bei deiner Reise!

Beitragsfoto: © Dennis Basso