Wie man echtes Leder mit wenigen Tricks erkennt

Mit einem Handgriff die Qualität des Leders überprüfen? Gar nicht so einfach oder? Wir zeigen dir wie es gelingt!

Wer kennt das nicht: Du schlenderst in deinem Italien-Urlaub durch die Straßen und entdeckst im Schaufenster eine wunderschöne Handtasche. Bei dem ausgeschriebenen Preis bekommst du Zweifel, ob das vermeintlich echte Leder auch wirklich so gut ist, wie behauptet. Oder ist es vielleicht sogar eine Fälschung?

In diesem Beitrag wirst du erfahren, wie du schnell das wahre Material enttarnst:

© NET-A-PORTER | KARA | Mansur Gavriel

Geruch, Haptik und Optik können täuschen

Manch einer mag denken, dass Leder eindeutig echt ist, wenn es auch danach riecht. Falsch gedacht! Einige Kunstleder-Hersteller bemänteln das Material absichtlich mit einem Geruch, der dem echten Leder täuschend ähnlich ist. Frech oder? Lasst euch nicht über den Tisch ziehen!

Echtes Leder verfügt über eine Oberfläche, die homogen, aber nicht völlig symmetrisch ist. Die einzigartigen Texturen fallen direkt ins Auge. Bei Kunstleder hingegen sieht die Textur meist gleich aus oder wiederholt sich. Natürlich spielt auch die Haptik eine große Rolle: Während Kunstleder häufig hart und fest ist, ist echtes Leder weich und zart. Selbstverständlich hängt dies auch von dem Tier und der Verarbeitung ab.

Es wird brenzlig

Da unsere Sinne häufig getäuscht werden, gibt es einen besonderen Test, der die Wahrheit ans Licht bringt: Zünde das Leder an! Ist kein Scherz! Echtes Leder wird nicht darauf reagieren, während das Künstliche sich direkt wehren wird. Dies darfst du natürlich nicht in einem Geschäft an der neuesten PRADA testen, doch solltest du für deine nächste Kollektion günstig an Lederreste gelangen, so solltest du diesen Test definitiv durchführen!

© NET-A-PORTER | Miu Miu | Gucci

Der Schnittkantentest

Der zuverlässigste Test ist der sogenannte Schnittkantentest. Wer diesen Trick drauf hat, den kann keiner mehr über’s Ohr hauen! Überprüfe die Nähte des Leders, denn echtes Leder ist rau und franst deutlich aus. Kunstleder ist in der Regel glatt und erinnert meist an Plastik. Sind mehrere Schichten zu erkennen, so ist dies ebenso ein Hinweis auf eine Fälschung.

Wie ihr seht, ist das Erkennen von Echtleder gar nicht so schwer. Wenn ihr die Tricks anwendet, werdet ihr immer die richtige Wahl treffen!

© NET-A-PORTER | Saint Laurent | OFF-WHITE

 

Beitragsfoto: © NET-A-PORTER | ROKSANDA | Gucci | Proenza Schouler | Alexander McQueen | Saint Laurent