Die letzten Handgriffe vor der Abschlussprüfung

Ein Interview mit Nadine Baldus und Johanna Volkery

Schon morgen findet die Abschlussprüfung unserer Fashion Design Studenten statt ! Die Vorbereitung auf so eine wichtige Prüfung ist sehr spannend aber kann auch ganz schön stressig sein. Aus diesem Grund habe ich Nadine Baldus und Johanna Volkery interviewt und erfahren, wie sie sich auf die Prüfung vorbereiten.

Wie bereitet ihr euch auf die Prüfung vor?

Nadine: Ich habe sehr viel Zeit, Arbeit, vor allem Herzblut in das Entwerfen und Erstellen meiner Abschlusskollektion gesteckt. Ich möchte meinen Prüfern, die potenzielle Kunden und Auftraggeber sein können, meine Arbeit so gut wie möglich präsentieren. Es werden unter anderem ein paar letzte Handstiche gemacht und der Aufbau der Präsentation geplant.

Johanna: Für die Prüfung müssen zunächst einmal alle acht Outfits repariert und teilweise sogar gewaschen werden. Meine Kollektion besteht aus weißen Chiffon-Kleidern, die während eines Shootings im Wald sehr gelitten haben. Außerdem ist es natürlich wichtig inhaltlich in der Thematik drin zu sein. Mein Konzept steht schon sehr lange fest, jetzt gilt es dies in eine Präsentation zu verpacken. Ich überlege mir natürlich auch, welche Fragen die Prüfer stellen könnten, damit ich gute Antworten liefern kann.

Nadine Baldus

Seid ihr so kurz vor der Prüfung aufgeregt ?

Nadine: So langsam steigt schon die Aufregung. Es sind auch noch ein paar Vorbereitungen für die Prüfung zu treffen. Die stressige Phase inklusive diverser Nachtschichten habe ich aber hinter mir: das Erstellen der Abschlusskollektion.

Johanna: Ich habe in der Zeit vor der Prüfung gemischte Gefühle. Natürlich bin ich aufgeregt und habe großen Respekt vor der Prüfung. Aber dadurch, dass wir momentan nur den wichtigsten Unterricht haben hat man sehr viel Zeit sich vorzubereiten.

Johanna Volkery

Fühlt ihr euch gut vorbereitet?

Nadine: Während des gesamten Studiums wurde ich vom Fashion Design Institut und seinen Dozenten sehr gut unterstützt. Ich fühle mich jetzt bereit für die Abschlussprüfung.

Johanna: Ich bin ein Mensch, der sich vor großen Präsentationen viele Gedanken macht, ich überlege genau was ich sagen möchte. Natürlich weiß man nie genau was passieren wird, aber insgesamt bin ich ganz gut vorbereitet. Ich habe in den letzten Monaten mit sehr vielen unterschiedlichen Menschen über meine Kollektion gesprochen, was ich auch immer nochmal als sehr hilfreich empfinde, weil man so ganz neue Ansichtsweisen kennenlernt, was ich für die Präsentation als hilfreich empfinde.

Ich danke euch beiden für das Interview!

Das ganze Team des Fashion Design Instituts wünscht den Prüflingen viel Glück, wir sind schon sehr gespannt auf eure Präsentationen !